Sport

  1. In der Anhörung des Sportausschusses im Deutschen Bundestag haben sich die Sachverständigen heute für eine Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen. Wie in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Sektor ist auch im Sport die effizienteste und erfolgreichste Aufdeckung dann möglich, wenn die selbst daran Beteiligten oder ihr Umfeld der Justiz brauchbare Hinweise liefern, sagt Detlev Pilger.
  2. Mit den Pride Weeks in Deutschland setzen wir ein klares Zeichen für Respekt, gegen Homophobie, gegen Transphobie und gegen sonstige Ausgrenzungen. Diese Werte sind auch im Sport zu Hause – nur leider nicht überall. Daher fordern wir die Vereine und den organisierten Sport auf, sich weiterhin für einen diskriminierungsfreien Wettkampf einzusetzen, erklärt Detlev Pilger.
  3. Die Europaspiele, die vom 21. bis 30. Juni in Minsk stattfinden, lenken den Blick auf die menschenrechtliche Situation in Belarus, das als einziger europäischer Staat noch immer die Todesstrafe verhängt und vollstreckt, erklären Frank Schwabe und Detlev Pilger.
  4. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich seit Jahren für eine unmittelbare Athletenförderung ein. Seit diesem Haushaltsjahr stellen wir der Stiftung Deutsche Sporthilfe sieben Millionen Euro zur Verfügung, um die Athletinnen und Athleten direkt zur fördern. Nun profitieren die Leistungssportler direkt von diesen Mitteln, sagen Detlev Pilger und Cansel Kiziltepe.
  5. In seiner heutigen Sitzung hat das Bundeskabinett den 14. Sportbericht beschlossen. Dem Bericht ist zu entnehmen, dass die hervorragenden Erfolge von deutschen Sportlerinnen und Sportler bei internationalen Wettbewerben auch auf die erfolgreiche Sportpolitik der Regierungskoalition zurückgehen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich lange für eine unmittelbare Athletenförderung und die Gründung einer unabhängigen Athletenvertretung eingesetzt, sagt Detlev Pilger.
  6. Ob seelische oder körperliche Verletzungen, das Ziel der ‚Invictus Games‘ ist es den Soldatinnen und Soldaten mit Hilfe von sportlichen Wettkämpfen einen Weg zurück ins Leben zu ebnen. Bei den ‚Invictus Games‘ treten versehrte Soldatinnen und Soldaten in einem sportlichen Wettbewerb gegeneinander an. Als ein Zeichen der Unterstützung und der Wertschätzung setzen wir uns dafür ein, die Spiele 2022 oder später in Deutschland auszurichten, sagen Detlev Pilger und Josip Juratovic.
  7. In der heutigen Anhörung des Sportausschusses sind die Dynamiken und Entwicklungen des eSports in Deutschland deutlich geworden. Dazu gehört auch die Erkenntnis, dass eSport bis auf wenige Ausnahmen nicht den Ansprüchen einer Sportart genügt, sagt Detlev Pilger.
  8. Heute beginnt die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark – erstmals in der 81-jährigen WM-Geschichte tragen zwei Länder das Turnier aus. Bis zum 27. Januar spielen nun 24 Mannschaften um den Titel, sagt Detlev Pilger.
  9. In der gestrigen Sitzung des Sportausschusses hat sich die SPD-Bundestagsfraktion in der Stellungnahme zum Haushalt 2019 für eine weitere Stärkung der Athleten ausgesprochen, sagt Detlev Pilger.
  10. Mit der heutigen Entscheidung kommt die Europameisterschaft der Männer im Fußball 2024 nach Deutschland. Diese Entscheidung legt den Grundstein für ein weiteres Sommermärchen wie bereits 2006, als sich Deutschland als hervorragender Gastgeber präsentiert hat, erklärt Detlev Pilger.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok