Nach Wochen der Hitze, die eher zum Baden als zu anderen Tätigkeiten einluden, kam die Abkühlung gerade recht für das alljährliche Minigolfturnier des SPD-Ortsvereins. Entsprechend zahlreich war auch die Schar der Ferienkinder, die sich voller Vorfreude am Treffpunkt Schulhof einfanden und ungeduldig auf die Radfahrt zum Minigolfplatz am St. Leoner Baggersee warteten.

In Gruppen eingeteilt ging es dann auch schon los. Waren die ersten Bahnen vielleicht noch etwas mühsam, hatte man sich rasch auf die Bahn, Schläger und Bälle eingestellt und an der eigenen Schlagtechnik gefeilt, so dass man immer sicherer wurde. Mit großem Ehrgeiz versuchte man die einzelnen Bahnen mit möglichst wenigen Schlägen zu absolvieren. Erfolge wurden dabei euphorisch bejubelt, Misserfolge zähneknirschend zur Kenntnis genommen. Nach Absolvieren der Runde winkte ein Eis als Zwischenstärkung, ehe es dann mit dem Rad wieder in Richtung Reilingen ging.

Am Schulhof warteten schon Getränke, Butterbrezel, Gurken- und Melonenscheiben auf die Rückkehrer, die gerne angenommen wurden.
Inzwischen waren auch die Ergebnisse des Minigolf-Turniers ausgewertet und Ortsvereinsvorsitzender Dieter Rösch konnte die mit Spannung erwartete Siegerehrung mit Preisverleihung vornehmen. Bei den 11- bis 12- jährigen siegte Fabian Spohr, der auch die Tagesbestleistung mit 67 Schlägen erreichte, vor Benjamin Graf und Alexander Kling. Bei den 8 – 10-jährigen Mädchen belegte Greta Bühler den ersten Platz, gefolgt von Marlene Joswig und Celine Astor. Bei den 8- bis 10-jährigen Jungen siegte Maximilian Gaub vor Maximilian Rohr und Emil Strümpel.

Reilinger Nachrichten vom 04.09.2018]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok