Sozialer Wohnungsbau ist auch Sache der Kommunen. Selbst eine relativ kleine Gemeinde wie Reilingen kann dazu beitragen, die derzeit herrschende Wohnungsnot gerade im niedrigen Mietzinsbereich zu lindern. So äußerte sich Charly Weibel in seiner Eigenschaft als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Kommunalen Wohnungsbauchgesellschaft Reilingen (KWG).

Aus tiefster Überzeugung haben sich auch die anderen Fraktionsmitglieder der Reilinger SPD, Dieter Rösch, Heiner Dorn und Afkan Atasoy für einen Neubau in der Zeppelinstraße ausgesprochen.

Hier konnten sieben Wohnungen geschaffen werden, die nun bei einer offiziellen Schlüsselübergabe durch die Baufirma Sattler der Gemeinde zur Verfügung stehen.

Wie hoch der Bedarf ist konnte auch die Immobilienexpertin der Gemeinde, Frau Benetti, in einem Gespräch darstellen. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Wohnungen vermietet und es warten immer noch viele Interessenten auf weitere Angebote in diesem Preisbereich.

Stolz sind KWG und die SPD Gemeinderäte auf die Tatsache, dass wieder eine Photovoltaikanlage auf dem Gebäude errichtet wurde. Hier wird sogenannter "Mieterstrom" erzeugt. Dies bedeutet, dass der erzeugte Strom direkt von der KWG an die Mieter veräußert wird, so dass der Strompreis unter dem marktüblichen Preis liegen wird und die Mieter einige Euro sparen können.

Nicht nur die SPD Fraktion und ihre beiden Vertreter in der KWG, Heiner Dorn und Charly Weibel, sind stolz auf dieses Ergebnis, sondern sicher alle sozial eingestellten Menschen unserer Heimatgemeinde. Gerne sollen auch weitere Projekte dieser Art verwirklicht werden, damit Reilingen seinen Beitrag zur Minderung der Wohnungsnot leisten kann.

2021 09 23 kwg
Schlüsselübergabe der Firma Sattler an die Gemeinde Reilingen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok