Familienfeier der Reilinger SPD mit Ehrungen

Groß war die Freude der Reilinger Sozialdemokraten, dass man nach eineinhalb Jahren Coronapause nun endlich mal wieder zusammenkommen und feiern konnte - natürlich ganz nach den aktuellen Coronaregeln. Entsprechend herzlich fiel die Begrüßung im „Reilinger Hof“ durch den 1. Vorsitzenden Dieter Rösch aus.

Am Anfang des Programms standen die Ehrungen. Laura Herzog ist bereits 10 Jahre aktiv dabei, Gisela Prahl, langjährige stellvertretende Vorsitzende, kann 30 Jahre vorweisen und Maike Ries-Schwarz setzt sich seit 45 Jahren für die sozialdemokratischen Ziele ein. Ein echtes „Urgestein“ der Reilinger Sozis ist Karl Bickle, der für 50 Jahre aktive Arbeit in Partei und Gemeinderatsfraktion Urkunde und goldene Ehrennadel bekam und vom Ortsverein zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Der Jubilar ließ es sich nicht nehmen, selbst einige Anekdoten aus der Anfangszeit seiner Mitgliedschaft zu erzählen.

Nach dem gemeinsamen Essen spielte Charly Weibel neue und ältere Lieder aus seinem reichhaltigen Mundartrepertoire. „Reilinger Käskuche“, der schon länger bekannte „Ohrwurm“ wurde sogleich mitgesungen, aber auch das neue Lied vom „Uffschnitt“ war sofort eingängig und entwickelte sich zum Mitsing-Hit. Charly zeigte aber auch, dass er ebenso nachdenkliche und leise Lieder im Repertoire hat.

Ein Gruppen-Quiz mit vielfältigen Fragen aus verschiedenen Wissensbereichen brachte viel Spaß für alle, besonders als Spielleiterin Ida-Katharina Geng die witzigen Preise verteilte. Groß war auch die Spannung, als Dieter Rösch das Ergebnis des traditionellen Schätzwettbewerbs bekannt gab. Die Mitgliedsjahre aller derzeitigen Mitglieder des SPD Ortsvereins zusammen sollten geschätzt werden. Eveline Bareiß hatte hier den nächstgelegenen Schätzwert abgegeben und gewann damit als Hauptpreis einen Einkaufsgutschein.

Der Abend verging wie im Fluge und die Gäste saßen noch längere Zeit zusammen, um sich nach so langer Zeit wieder einmal persönlich auszutauschen.

ehrungen2021Das Foto zeigt v.l.n.r. Maike Ries Schwarz, Jörg Bertermann (stv. Ortsvereinsvorsitzender), Gisela Prahl, Dieter Rösch, Laura Herzog, Karl Bickle

 

Hier finden Sie weitere Fotos der Familienfeier 2021
Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern:

 

Sozialer Wohnungsbau ist auch Sache der Kommunen. Selbst eine relativ kleine Gemeinde wie Reilingen kann dazu beitragen, die derzeit herrschende Wohnungsnot gerade im niedrigen Mietzinsbereich zu lindern. So äußerte sich Charly Weibel in seiner Eigenschaft als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Kommunalen Wohnungsbauchgesellschaft Reilingen (KWG).

Aus tiefster Überzeugung haben sich auch die anderen Fraktionsmitglieder der Reilinger SPD, Dieter Rösch, Heiner Dorn und Afkan Atasoy für einen Neubau in der Zeppelinstraße ausgesprochen.

Hier konnten sieben Wohnungen geschaffen werden, die nun bei einer offiziellen Schlüsselübergabe durch die Baufirma Sattler der Gemeinde zur Verfügung stehen.

Wie hoch der Bedarf ist konnte auch die Immobilienexpertin der Gemeinde, Frau Benetti, in einem Gespräch darstellen. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Wohnungen vermietet und es warten immer noch viele Interessenten auf weitere Angebote in diesem Preisbereich.

Stolz sind KWG und die SPD Gemeinderäte auf die Tatsache, dass wieder eine Photovoltaikanlage auf dem Gebäude errichtet wurde. Hier wird sogenannter "Mieterstrom" erzeugt. Dies bedeutet, dass der erzeugte Strom direkt von der KWG an die Mieter veräußert wird, so dass der Strompreis unter dem marktüblichen Preis liegen wird und die Mieter einige Euro sparen können.

Nicht nur die SPD Fraktion und ihre beiden Vertreter in der KWG, Heiner Dorn und Charly Weibel, sind stolz auf dieses Ergebnis, sondern sicher alle sozial eingestellten Menschen unserer Heimatgemeinde. Gerne sollen auch weitere Projekte dieser Art verwirklicht werden, damit Reilingen seinen Beitrag zur Minderung der Wohnungsnot leisten kann.

2021 09 23 kwg
Schlüsselübergabe der Firma Sattler an die Gemeinde Reilingen

Unsere Bundestagskandidatin Neza Yildirim besuchte im Rahmen ihrer "Zuhörer-Tour" auch das Reilinger Rathaus und tauschte sich dort mit Bürgermeister Weisbrod aus.

Begleitet wurde sie von den beiden Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Rösch und Jörg Bertermann.

 

Gerne können Sie sich den entsprechenden Artikel anschauen. Klicken Sie dazu auf das Bild:

 

2021 07 14 neza

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok