Am Sonntag, dem 28. April 2019 startete die kommunale Radtour der SPD vor der Friedrich-von-Schiller-Schule in Reilingen.

Erfreut stellte Dieter Rösch, 1. Vorsitzender und Fraktionssprecher, angesichts der Baustelle für die geplante Mensa fest,, dass es die SPD war, die den Anstoß für den Umbau zu einer Gemeinschaftsschule gegeben hat. Diese Schulart stellt für Reilingen innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft ein Alleinstellungsmerkmal dar und wird sicher ein weiterer Anreiz für junge Familien sein, sich für Reilingen als Wohnort zu entscheiden.

Bei der zweiten Station, dem Neubau Wilhelm-/Zeppelinstraße konnte Gemeinderat Charly Weibel in seiner Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft KWG weitere Erläuterungen rund um diesen Neubau geben. Angesichts steigender Mietpreise wird hier seitens der Gemeinde ein Zeichen gesetzt und man war sich einig, dass noch weitere Bauvorhaben dieser Art folgen müssen.

Bei der anschließenden Besichtigung der Hockenheimer Straße versorgten die anwesenden Gemeinderäte Monika Kasper und Heiner Dorn, als Mitglieder des Technischen Ausschusses, die Teilnehmer der Radtour weitere Informationen über den Umfang und die Dauer der kommenden Arbeiten.

Weiter ging es zum kommunalen Kindergarten "Haus der kleinen Hasen". Eine Einrichtung, die von der SPD Fraktion schon seit vielen Jahren angestrebt worden ist und nun endlich verwirklicht werden konnte. Nach der Besichtigung des Neubaus des Altenpflegeheimes und der betreuten Wohnungen ging es über das Gewann Fröschau-Wörsch bis zur neu gestalteten Hildastraße.

Dass der Radweg hier teilweise nicht befestigt ist, wurde von mehreren Teilnehmern als negativ angemerkt. Die Gemeinderäte konnten jedoch erklären, dass es sich hier um einen Privatweg handelt und wenige Anwohner sich gegen die Befestigung dieses sicher sinnvollen Weges, der eine Vermeidung der Hauptstraße durch Radfahrer ermöglicht, ausgesprochen haben.

Ferner wurde angemerkt, dass im Bereich des neuen Kinderspielplatzes an der Wörsch keine Geschwindigkeitsbegrenzung eingerichtet ist. Auch hier waren bisher alle Versuche gescheitert, eine Regelung herbeizuführen. Die Gemeinderäte sagten zu, sich weiter um diesen Punkt zu kümmern und anzustreben, dass dieser Bereich entsprechen sicher für die dort spielenden Kinder gestaltet wird.

Abschließend fand bei der Familie Bareiß ein Weißwurstessen statt, wobei sich die Teilnehmer noch eingehend über die gewonnenen Eindrücke austauschten.

Daniel Born

daniel born

Ihr Landtagsabgeordneter im Wahlkreis 40

Wahlkreisbüro
Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero@daniel-born.de
Öffnungszeiten:
Mo und Fr 14-18 Uhr
Di, Mi, Do 9-12 Uhr

(für mehr Informationen zu Daniel Born bitte das Foto anklicken)

Neza Yildirim

Herzlichen Dank an alle, die mich mit Ihrer Stimme bei
der Bundestagswahl unterstützt haben.
Für den Einzug in dieses Gremium hat es
leider nicht gereicht. Dennoch möchte ich mich 
weiterhin für Ihre Belange einsetzen.

(für mehr Informationen zu Neza Yildirim bitte das Foto anklicken)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok